NIAM- Norddeutsches Institut für Alternative Medizin

Problemorientierte Aufstellungsarbeit

Nicht selten merken wir in unserem Leben, dass sich bestimmte Themen wiederholen und wir mit den unterschiedlichsten Partnern immer dieselben Erfahrungen machen oder immer wieder an denselben Punkt gelangen, an dem es scheinbar nicht weitergeht. Oder wir finden den Zugang zu unseren Eltern oder unseren Kindern nicht mehr, weil die Sicht versperrt wird von Dingen, die wir nicht sehen können oder wollen. Auch belastende Momente aus der Vergangenheit oder der Gegenwart, in denen wir Verantwortung oder Schuld übernommen haben, die nicht unsere ist, blockieren uns im Alltag.

All diese Dinge können im Rahmen der Aufstellungsarbeit sichtbar gemacht werden. Diese Arbeit findet in Gruppen statt, wobei die anderen Gruppenmitglieder in der eigenen Aufstellung, ihr Einverständnis vorausgesetzt, jeweils als Stellvertreter zur Verfügung stehen. Im Einzelsetting kann mit Bausteinen oder Bodenankern gearbeitet werden. Der Vielfalt der Themen sind hierbei kaum Grenzen gesetzt.

“Ich habe immer wieder betont, daß es keine Rolle spielt, aus welcher Quelle Sie das Wasser schöpfen, solange es rein ist und solange  das Wasser den Durst der Menschen löscht.” (Krishnamurti)